Nutzungsbestimmungen

  1. Grundregeln

    1. Regelwerk

    Das Regelwerk von gm-d.de soll einen angenehmen und sinnvollen Aufenthalt auf gm-d.de gewährleisten. Praktisch das gesamte Regelwerk lässt sich mit einem gesunden Menschenverstand ergründen, allerdings gibt es einige kritische Punkte, an denen das Regelwerk die Entscheidung übernimmt. Umfasst wird dabei das Forum sowie die privaten Nachrichten, die über das Forum laufen.
    Neben diesem allgemeinen Regelwerk gelten in den Unterforen meist noch zusätzliche Regeln ("Unterforen-Regeln"), die dort als oben angeheftete Themen zu finden sind. Sie helfen bei der Themengestaltung und garantieren einen möglichst reibungslosen Ablauf.
    Sollten sich Mitglieder zu sehr von diesem Regelwerk entfernen und damit die Allgemeinheit stören, so können sie persönlich verwarnt werden. In Extremfällen folgt diesen Verwarnungen ein Ausschluss der jeweiligen Person von gm-d.de.


    2. Mitgliedschaft

    Die Mitgliedschaft auf gm-d.de ist personengebunden und darf nur einmal angetreten werden. Sämtliche Angaben zur eigenen Person stehen dem Mitglied frei, sofern auf einen entsprechenden Umgang mit selbigen vertraut werden kann. Streng vetrauliche Daten sollten niemals über private Nachrichten bzw. im Allgemeinen über gm-d.de weitergegeben werden, da wir weder für Sicherheit der Daten auf diesen Ebenen garantieren können noch ausschließen können, in seltenen Fällen das Nachrichtennetzwerk zu überwachen, wenn Grund dazu besteht. Sogenanntes Account-sharing, sprich das gemeinsame Nutzen eines Benutzernamens von mehreren Personen, wird solange gedultet wie es zu keinen negativen Auffälligkeiten kommt. Dies schließt auch die Mitnutzung eines Accounts aus, wenn der ursprüngliche Account eines Mitnutzers bereits gesperrt wurde. Ein Verstoß kann dazu führen dass dieser Account ebenfalls gesperrt wird, zum Leidwesen des je nachdem unschuldigen Mitnutzers.
    Außerdem ist zu beachten: Unser Forum dient im Wesentlichen zum Austausch und gegenseitigen Helfen beim Umgang mit dem Spieleentwicklungsprogramm Game Maker von Mark Overmars. Es soll also beachtet werden, dass dies nicht der Ort ist, um technische Fragen zu anderen Programmen oder Hardware im Allgemeinen zu diskutieren.
    Die Rechte an der Veröffentlichung der im Rahmen der Mitgliedschaft verfassten Texte und Dateianhänge innerhalb des Forums gehen an das Forum über. Dennoch können die Beiträge während der Mitgliedschaft editiert werden, von einer kompletten Sinnänderung eines Beitrags, die den Gesamtzusammenhang des Beitrags im Kontext zerstört, wird aber abgeraten.


    3. Verhalten

    Im Umgang mit anderen Mitgliedern ist ein höflicher Umgangston erwünscht. Das freundschaftliche "Du" wird dem eher distanzierten "Sie" vorgezogen.
    Beim Verfassen von Themen und Beiträgen ist auf ein gepflegtes Äußeres zu achten. Der Titel sollte kurz und präzise sein. Innerhalb der Beiträge ist ein gemäßigter Einsatz von Smilies und Satzzeichen ebenso wichtig wie ein gut verständliches Deutsch. Ein gewisses Maß geistiger Reife sollte in den Beiträgen zu erkennen sein. Ebenso setzen wir eine größtenteils korrekte Rechtschreibung vorraus (Geistige Ergüsse auf dem Niveau eines Zehnjährigen mit der Rechtschreibung eines Erstklässlers sind unerwünscht!). Beleidigungen jedweder Art werden nicht geduldet. Diese Ordnungskriterien gelten ebenso für Signaturen und Avatare.
    Ferner sollte immer überprüft werden, ob der Beitrag inhaltlich zum Thema beiträgt bzw. ob das Thema im richtigen Forum plaziert ist und nicht schon vorhanden ist. Eigene Beiträge können editiert werden. Um Missverständnissen vorzubeugen, darf bei einer Fehlerkorrektur oder Präzisierung der Aussage allerdings der Inhalt nicht verändert werden. Anstatt zweimal direkt hintereinander einen Beitrag zu verfassen, sollten Ergänzungen durch Editieren an den eigenen Beitrag angehängt und dementsprechend gekennzeichnet werden ("Edit:"). Sollte das Editieren nicht mehr möglich sein, kann sich per "Private Nachricht" an einen Moderator oder Administrator gewandt werden. Die über gm-d.de laufenden "PNs" sollten nur für einen direkten Austausch mit anderen Mitgliedern genutzt werden, aber nicht zur Übermittlung von streng vertraulichen Daten, Werbung oder gar Kettenbriefen missbraucht werden.
    Falls ein Mitglied des gm-d.de-Teams ein Mitglied kontaktiert, sollte den entsprechenden Anweisungen Folge geleistet werden, sofern es sich um Ordnungsmaßnahmen handelt. Es steht dem Mitglied allerdings frei, sich im Zweifelsfall eine zweite Meinung einzuholen.
    Sollte man selber ein Fehlverhalten eines anderen Mitglieds bemerken, so soll - ohne groß Reden zu schwingen - der "Melden"-Knopf benutzt werden. Selbstjustiz führt meistens nur zu Spam, und der wird in keinster Weise geduldet.


    4. Kritische Themen

    Einige Themen sind schwierig zu handhaben und sollten daher mit entsprechender Vorsicht behandelt werden. Manche der folgenden Themen sollten im Zweifelsfall gänzlich gemieden werden. Besonders aufpassen sollte man mit Inhalten, die auch im entsprechenden Rahmen nicht bedenkenlos als Satire eingestuft werden können. Sollte eines dieser Themen nicht angemessen oder mit fragwürdiger Absicht behandelt werden, wird die Forenleitung entsprechende Schritte einleiten, um der Lage Herr zu werden. Zu diesen Themen zählen

    • Politik
    • Religion
    • Gewalt
    • Pornographie
    • Glücksspiel
    • Eigennützige Inhalte (dazu zählt kommerzieller Vertrieb von Spielen unter Einbezug des Forums)
    • Illegale Aktivitäten und Inhalte wie z.B. GM-Registrierungsschlüssel, Cracks, Warez (dies führt zum sofortigen Ausschluss)
    • sowie Witze oder Doppeldeutigkeiten, die "unter die Gürtellinie gehen"
    Besonders bei Signaturen und Avataren und Angaben im Profil wird ein solcher Verstoß als schwerwiegend eingestuft.



    5. Außergewöhnliche Konflikte

    Es kann jederzeit passieren, dass die Regeln bei besonderen Konflikten keine ausreichende oder klar definierte Grundlage bieten. Sollte so ein Fall auftreten, werden sie von Fall zu Fall intern oder öffentlich diskutiert. Die dann allgemein getroffene Entscheidung ist zu akzeptieren. Eine darauf folgende Zuwiderhandlung wird dementsprechend geahndet. Aufgrund eines solchen Konflikts können die Regeln jederzeit geändert oder erweitert werden.

(Letzte Änderung: 26. Oktober 2014, 05:14)