Problem mit umdrehen des Carakters

    Problem mit umdrehen des Carakters

    Hallo!

    Ich bin noch ein Anfänger was Gamemaker betrifft, und bin gerade dabei mein drittes Spiel zu entwerfen, es soll ein Jump'n'run spiel werden.
    Bisher hat alles auch ganz gut funktioniert, mein Charakter springt auch schon, und so weiter. Jetzt wollte ich es noch so erweitern, das auch andere kleine Charaktere, "Monster", dabei sind, wie bei Supermario, die dem Spieler Leben abziehen können. Nun schaffe ich es aber nicht, das sie sich von selbst bewegen, also quasi auf einem Brett herum rennen, aber so das sie nicht herunterfallen sondern immer umdrehen und in die andere Richtung rennen usw.
    Ich ahbe es mit "If a position is collision free, Reverse horizontal direction" dann geht es bis zum rand und bleibt dort dann hängen. Was soll ich tun? ?(
    erstmal Wilkommen im Forum, der Post gehört eigendlich zu technische Fragen.
    Du kannst die Länge des Balken abfragen und kann prüfen ob der x Wert drüber oder darunter ist

    Im Step Event des Gegners

    GML-Quellcode

    1. if (x>=obj_balken.x+länder_des_Balken && x<obj_balken.x) {
    2. x*=(-1);
    3. }


    Du musst ggf noch das Sprite anpassen
    Hi
    Erst einmal ein Willkommen hier im Forum auch von mir.

    Ich mache es meisten so.
    Ich mache ein Objekt z. B ein Quadrat, es muß nicht gross sein. Das platzierst du dann auf der Plattform jeweils am Ende. Das Objekt kannst du dann auf Unsichtbar schalten. Muss man ja nicht sehen im Spiel.
    Bein deinen Gegnerobjekt stellst fragst du dann die Collision mit den Quadrat ab. Wenn eine Collision statt finde soll sich der Gegner in die andere Richtung laufen.

    Objekt Gegner Event Bereich

    GML-Quellcode

    1. .
    2. .
    3. Collision Objekt Quadrat
    4. .
    5. .


    Im Collision Objekt Quadrat platzierst du dann das Icon Reverse Horizontal.
    Das wars auch schon. Sobald dein Objekt Gegner damit in Berührung kommt wechselt er die Richtung.
    So ich hoffe das es dir Hilft. Aber soviel ich noch weis ist doch beim Game Maker noch ein Beispiel dabei für ein J & R. Darin wurde diese Methode auch verwendet.

    Gruss Drachen :)
    Danke euch beiden @Drachen: Ja das ist eine gute Idee, aber ich habe grundsätzlich ein problem mit dem dagegen laufen und "Collision check" naja es ist jedenfalls so: ich habe es schon probiert ein vom Computer gesteuertes Objekt gegen eine wand laufen zu lassen und es dann umdrehen lassen aber aus irgendeinem Grund funktioniert es nicht. Sobald der Charakter gegen die Wand läuft (und sich eigentlich umdrehen sollte) bleibt er hängen und ruckelt hin und her, ganz schnell. Was muss ich da machen?
    Du musst natürlich beachten, dass nach dem Umdrehen des Charakters immer noch eine Kollision mit dem Abfragequadrat stattfindet und der Charakter weiterhin umdreht, solange er es noch berührt. Lösen lässt sich das am einfachsten, indem du im Kollisions-Event zusätzlich zur Richtungsänderung noch sowas einfügst wie:

    GML-Quellcode

    1. move_outside_all(direction,-1);

    Ich weiß jetzt nicht, ob es da ein Drag&Drop-Äquivalent zu gibt, diese Funktion bewegt deine Instanz jedenfalls so lange in die Richtung "direction", bis sie mit nichts mehr kollidiert. Wenn das mit dem Boden in Konflikt kommt, kannst du vielleicht auch move_outside_solid verwenden (dafür müsste dann das Kollisionsquadrat solide sein, der Boden aber nicht). Wenn das auch nicht hinhaut müsstest du dir diesen Teil der Engine wahrscheinlich selbst schreiben, um größtmögliche Kontrolle zu haben - und das wird für nen Einsteiger wahrscheinlich ein bissel kompliziert.

    Vielleicht gibt's aber auch noch ne einsteigerfreundlichere Lösung - Ich kenn mich mit den D&D-Funktionen nicht mehr so wirklich aus, weil ich seit Jahren nur noch GML benutze. Wenn jemand da noch fitter ist als ich, möge er nun seinen Senf dazugeben. :D
    Hi

    Schau dir das Tutorial von YoYo Games an und zwar Platform Games. Es ist zwar alles auf englisch, aber es wird dir gezeigt wie man das mit den Marker macht.
    Hier die Adresse :sandbox.yoyogames.com/make/tutorials

    Da lade dir einfach das Tut herrunter. Es ist alles dabei, Grafik, das Programm sowie eine PDF-Datei mit der Erklärung. Das sollte dir für den Anfang genügen um ein einfaches J&R zu programmieren
    Gruss Drachen :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Drachen“ ()