DG Minigolf

      Hey ihr lieben,

      ich würde hier gerne einmal eines meiner ersten GameMaker Spiele vorstellen:

      DG Minigolf


      DG Minigolf ist ein kleines 2D-Minigolf Spiel, indem ihr entweder alleine oder zuzweit (an einem PC) auf insgesamt 18 Bahnen spielen könnt.
      Für jede Bahn habt ihr 6 Versuche, sollte auch der 6. Schlag nicht gelingen, werden 7 Schläge berechnet.
      Ziel des Spiels ist es, die 18 Bahnen mit sowenig Schlägen wie möglich zu absolvieren.
      Um zusehen wie ihr euch verbessert, gibt es zudem eine Highscore!

      Die Steuerung ist kinderleicht und ihr könnt direkt loslegen!

      Das Spiel findet ihr hier:
      donnovingames.itch.io/dg-minigolf

      Screenshots:






      Viel Spaß!!
      Nette Idee, auch ganz in Ordnung umgesetzt.

      - Was mich so ein wenig gestört hat, war das Balancing von der Schlagkraft, da hatte mir ein Mittelding gefehlt, denn es war entweder viel zu schnell oder viel zu langsam, kann aber auch daran liegen, dass ich kein Golf-Profi bin :D
      - Das Leveldesign ist sehr gut. Nicht zu einfach, nicht zu schwer, genau richtig für meinen Geschmack.
      - Optisch müssen alle Spiele natürlich nicht aussehen wie ein The Witcher 3, aber in Sachen Grafik kannst du sicher noch einiges rausholen.
      - Ich würde mir wünschen, dass das Spiel nicht automatisch in Vollbildmodus wechselt, es war auf meinem Monitor ziemlich verpixelt.
      - Was sicher auch nicht ganz so einfach war, war in der Topdown-Ansicht die Objekte zu machen, die z.B. höher sind. Das hat mir auch sehr gefallen, aber manchmal erkennt man nicht so richtig, ob etwas hoch oder runter geht oder gar flach ist. Wenn man zu viel Schwung mit dem Ball hat, scheint zumindest alles flach zu sein :P
      - Diese Teile, die den Ball in eine Richtung lenken ist eine nette kleine Idee, ich hab jetzt nur bis 12 gemacht und weiß nicht, ob du noch mehr in dieser Richtung eingebaut hast, aber das würde sich dann vom normalen Minigolf auch etwas abheben
      - Joa Musik war in Ordnung, find ich jetzt ehrlich gesagt bei einem Minigolf-Spiel auch nicht so wichtig, aber hör dir da lieber die Meinung von anderen an :)

      Alles in allem ein netter Zeitvertreib für zwischendurch

      @SmiaGOLD
      Bei mir hats alles geklappt. Vielleicht als Admin ausführen oder mal woanders installieren.
      So banal das auch klingt, aber anscheinend hatte Windows ein Problem damit, das Spiel im selben Ordner zu installieren in dem die Datei liegt.

      Wie mein Vorredner schon sagte ist das Spiel ein netter Zeitvertreib. Finde die Umsetzung auch gut gelungen. War nur am Anfang etwas verwirrt, da ich von 2D Billiard gewöhnt war hinter die Kugel zu klicken und eine Kraft zu skalieren.
      Ansonsten sind nur die Höhen und Tiefen etwas verwirrend, aber das ist im Topdown auch schwierig darzustellen.
      Vielen Dank für eure Antworten und @SmiaGOLD schön das es mit der Installation dochnoch geklappt hat.

      Joa was Grafiken erstellen angeht bin ich genau so neu wie mit dem Programmieren selbst, aber ich schau da mal ganz positiv in die Zukunft und sag es wird noch besser :D

      PlitschPlatsch schrieb:

      @Shadowheart
      ich wusste nichtmal das etwas dagegen spricht.
      Bin aber auch noch nicht so lange beim Programmieren - vielleicht kannst du mich aufklären?

      Du musst dich nur einmal kurz selbst fragen, warum es überhaupt ein Installer für eine Single Executable sein muss? Warum nicht beides wenn es unbedingt ein Installer sein soll?
      Es ist besonders in der Indieszene üblich, Spiele als kompaktes ZIP-File zu vertreiben (selbst viele kommerzielle Indiegames handhaben dies so).
      Installer können auch sehr leicht ungefragt ungewollte Dateien installieren(sehr oft auch Adware ohne Opt-In) oder schädliche Aktionen ausführen, gerade Installer aus völlig unbekannten Quellen werden daher besonders vermieden.
      Ein Installer ist nur ein "Wizard", der bestimmte Dateien an einen bestimmten Ort kopiert, das kann ich viel schneller und bestimmter über ein ZIP-Paket auch selbst erledigen (ohne Kopfschmerzen, was da noch enthalten sein könnte).
      Nur um dein Spiel mal kurz anzutesten würde ich mir niemals einen Installer herunterladen, ich kenne in meinem privaten Umfeld auch niemanden der dies anders handhabt.

      Ich zitiere außerdem mal ein paar Stimmen aus dem Forum:

      LEWA schrieb:

      -$Marvin$- schrieb:

      installer hab ich deswegen gemacht, damit man die ganzen (temporären) dateien nicht auf dem desktop liegen hat.


      Dateien? Desktop?
      Ich weiss zwar nicht was genau das für Dateien sind, jedoch gibt es für so ein Problem ne ganz simple Lösung:
      exe in Ordner packen und im Ordner für die Temporären Dateien ebenso Ordner erstellen. Wenn alles neben der exe einfach so herumliegt schaut das einfach unschön aus...
      Zum Videocodec: Wenn es nur bei dir nicht geht heisst es nicht das es auf anderen Rechnern genauso ist. Teste dein Spiel auch auf anderen Rechnern (Freunden/Bekannten oder anderen Heimrechnern) bevor du so einen umstrittenen Schritt wagst.
      Alleine wegen des Installers spiel ic hdas nicht an. GM Spielen mit Installern stehe ich sehr kritisch gegenüber.
      Ich will ebenso nicht irgendeinen Codec installiert haben den ich garnicht benötige.


      TrunX schrieb:

      Ich
      kann dir nur empfehlen auch beim fertigen Spiel, mindestens als
      Alternative, eine gezippte Version ohne Installer anzubieten.
      Ich
      gehöre auch zu der Fraktion, die sich Spiele mit Installer aus Prinzip
      nicht herunterladen und das werden sicher nicht wenig Leute sein.

      Nach meinen Beobachtungen gibt es zwei Arten von Spielen mit Installern:
      AAA-Titel
      von großen Studios, die tatsächlich oft in verschiedenen
      Verzeichnissen, vom Zielordner über die Systempartition, Datenmüll
      hinterlassen.

      Schlechte Spiele von Anfängern, welche denken,
      dass es professioneller wirkt einen Installer zu verwenden, weil es die
      großen auch machen.

      Die guten Indi-Titel verzichten in den aller meisten Fälle auf einen Installer oder bieten beide Varianten an.


      Irrenhaus3 schrieb:

      crunk33 schrieb:

      habt ihr irgendwelche Vorschläge was ich noch machen kann?

      zip-Archiv statt Installer. Installer machen nur für größere Software Sinn, die vor dem ersten Start an der Windwos-Registry herumbasteln, File Extensions zuweisen und in Systemordnern rumkramen muss. Ich kenne bis heute kein GM-Spiel, bei dem sowas nötig wäre.
      Ansonsten machen Installer keinen Sinn, wirken als ob jemand auf Biegen und Brechen professionell wirken will und nerven die Leute, die einfach nur mal schnell ein in der Mache befindliches Spiel testen wollen.


      Irrenhaus3 schrieb:

      Doch, etwas
      bringt es schon. Nämlich, dass ich mir das Spiel nicht runterladen
      werde. Gm-Spiele, die mit Installer kommen, fliegen bei mir glatt wieder
      raus.
      Von daher @ RushOn: Entfern den Installer lieber, sonst wird
      sich kaum Jemand mit deinem Spiel anfreunden können. Und das wär dann
      doch schade, nachdem du so viel Arbeit da reingesteckt hast, meinste
      nicht?


      WIN schrieb:

      ein installer sollte nur verwendet werden, wenn er auch etwas sinn macht. zudem sollte er richtig erstellt sein, so das der user sieht was gemacht wird und bei der deinstallation alles (ausser bei nachfrage) wieder entfernt wird.

      ich entscheide mich für einen installer, wenn ich viele externe daten habe, und es beim entpacken einer zip datei zu vielen fehlern kommen könnte. zudem habe ich dann die möglichkeit einen eintrag im startmenu vorzunehmen. z.b. mit exe, uninstall, helpfile und weblink.
      ebenso würde ich einen patch für ein solches spiel mit einem installer machen, um fehler auszuschliessen.

      ich entscheide mich nicht für einen installer, wenn das spiel nur aus einer oder wenigen daten besteht, bei denen es irrelevant ist, ob sie an die richtige stelle entpackt wurden und der user das game eventuell sogar aud er zip (dann ja eigendlich aus dem tempordner) zu starten.

      viele leute haben eine abneigung gegen installer, weil sie denken das sie den vorgang nicht genug kontrollieren können. natürlich kann ein installer auch versteckte aktionen ausführen oder die REG vollmüllen, aber grundsätzlich sind installer eine vereinfachung für den user, die fehler ausschliessen soll.


      Spellmaker schrieb:

      Am einfachsten geht es mit IExpress, (in Windows enthalten, einfach ausführen->IExpress) da kannst du
      ein selbstextrahierendes Archiv machen, dass nach dem extrahieren ein Programm aus dem Packet ausführt.
      Du musst dir zwar den "Installer" selber schreiben, allerdings wird er sowieso kaum mehr machen, als die
      Dateien aus dem temporären Verzeichnis zu kopieren.
      Wie Kev würde ich allerdings auch sagen, dass ein Installer eher Leute abschreckt, deswegen würde ich sagen:
      Selbstextrahierendes Archiv ja, Installer nein (Das Icon des Archivs kannst du dann z.B. mit Resource Hacker
      ändern).


      C5_Booster schrieb:

      Und noch nen Grund, ich mag einfach keine Spiele wo jemand Grafiken entwendet und einfach ins Spiel einbaut, nicht nur das das ein Wischwasch ist und unpassend ist. Sondern auch einfach nur O.o, lieber ein grotten hässliches Game was immer den gleichen Styl beibehält als sowas, weil einfach nichts zusammenpasst.

      Und , jo, wie schon von keyb0ard, Installer sind auch gerade deswegen unbeliebt weil sie unnötige Dateien am Computer speichern und man nie weiß woher du diesen Installer hast.

      <Das musste jetzt einfach mal sein>


      Niffel schrieb:

      Ich
      würde die Sprungphysik nochmal überarbeiten.
      Die Spielfigur sollte Springen, wenn man die Taste drückt und nicht erst wenn man sie loslässt bzw eine sekunde nach dem Druck.
      Außerdem: Wozu ein Installer für eine einzige Datei? oO

      Ansonsten, hm naja, ganz ok für den Anfang, auch wenn der Stil der Grafiken nicht immer zusammenpasst.


      Luan schrieb:

      Zuerstmal
      brauchst du den Installer gar nicht(Ich meine du hast kein
      Resourcesystem wo du sprites,scripts,sounds,usw..... im Ordner sind).
      Und vorallem braucht man dann mehr MB!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Shadowheart“ ()

      @Shadowheart
      ich danke dir erstmal für die Erklärung.
      Vermutlich habe ich selbst einfach noch keine so schlechten Erfahrungen mit Installern gemacht gehabt, kann deinen Standpunkt aber natürlich nachvollziehen
      UND
      Habe beiden meiner Spiele eine .Zip-Datei hinzugefügt.
      Nun darf sich jeder selbst aussuchen, ob er das Spiel per Zip oder Exe installieren/enptacken möchte :)

      Anhand der Anzahl an Zitaten die du mir mitgeschickt hast wirkte das ein bisschen so als müsstest du diese Diskussion häufiger führen, oder als würdest du deshalb öfter angegriffen werden, falls ich dir den Eindruck vermittelt habe, das wollte ich auf keinen Fall und würde deinen Standpunkt natürlich auch dann berücksichtigen, wenn du weniger Leute auf deiner Seite hättest.

      Ich würde mich sehr freuen wenn du, jetzt da die Zip-Datei verfügbar ist, dir mal mein Spiel ansehen würdest und das gilt selbstverständlich auch für alle, die bisher aufgrund des Installers davon abgesehen haben.

      LG
      Euer Mark
      Nee, wenn Shadow eine Diskussion öfter führt, zitiert er in der Regel irgendwann sich selbst. Frag ihn doch mal danach, wie man GM-Spiele am besten verkauft. ;)
      Und jo, was Installer angeht, ist die Situation da heute natürlich etwas anders, wo GM-Projekte auch mal richtig groß werden können. Man denke da z.B. an Hotline Miami, Hyperlight Drifter und Konsorten. Aber selbst da würde ich immer noch die Variante bevorzugen, mir einfach n zip runterladen und entpacken zu können, wohin ich will. Vor allem seit meinem Umstieg auf Linux schüttel ich über dieses ein-Installer-pro-Software-Konzept eigentlich nur noch den Kopf. Das geht einfach alles so viel einfacher und weniger zwielichtig (bedenke: Ein Installer ist ein komplett eigenständiges Programm, von dem du nicht weißt, was es eigentlich alles macht. Wenn da irgendso ein Schludrian Malware mit reinpackt, sitzt du plötzlich mit 27 Browser-Toolbars da und lädst dir RAM runter vor lauter Verzweiflung).
      Summa summarum: Not a fan.

      P.S.
      Mein Gesicht, wenn ich ne Notification bekomme, weil jemand nen 8 Jahre alten Post von mir zitiert. Waszumgeier.
      @Irrenhaus3
      das kann ich natürlich gut verstehen, würde ja auch nicht wollen mit Browser-Toolbars oder anderem zugemüllt zu werden. :)
      Werde deshalb auch gerne in Zukunft eine Zip-Datei mit hinzufügen bzw. hab dies auch bei meinen bisherigen zwei Projekten gleich nachgebessert.

      LG
      Euer Mark