Erste Android Spiele fast fertig, bekomme Sie aber nicht exportiert

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erste Android Spiele fast fertig, bekomme Sie aber nicht exportiert

    Wollte gern meine Spiele mal auf dem Handy laufen lassen bzw. exportieren,

    - Android Export habe ich
    - SDK komplett installiert
    - NDK installiert
    - JDK auch

    Als Windows Datei lässt sich alles wunderbar kompilieren, bei Android geht gar nichts.

    Bei jeden Projekt gibt er andere Fehler aus:

    - Execution failed for task ':com.company.game:compileDebugAidl'
    > java.lang.IllegalStateException: aidl is missing

    - Exception while parsing the supplied manifest file X:\com.company.game\src\main\AndroidManifest.xml
    > Auf Elementtyp "application" m�ssen entweder Attributspezifikationen, ">" oder "/>" folgen

    - A problem occurred evaluating project ':com.company.game'.
    > Project with path ':library' could not be found in project ':com.company.game'

    Kommt mir fast so vor als ob er immer wieder neue Sachen erfindet, nur um die Projekte nicht ausgeben zu müssen.
  • Als kleiner Tipp für die Zukunft,
    teste deine Spiele so früh wie möglich auf dem Zielgerät! Du sagst, du bist fast fertig, und merkst jetzt erst, dass du gar nicht auf Android kompilieren kannst?
    Ich habe lange nichts mehr mit GameMaker gemacht, aber mit anderen Multiplatform Engines. Und bei Multiplatform kann es durchaus passieren, dass dein Code nicht für die jeweilige Zielplattform kompiliert, weil du Code verwendest, der auf Windows läuft, nicht aber auf Android. Im besten Fall findest du die entsprechende Stelle im Code schnell, im schlimmsten suchst du ewig.
    Also immer so früh wie möglich versuchen dein Spiel auf der Zielplattform zum laufen zu bringen. Ich erstell im Laufe der Entwicklung eines Spiels, spätestens jede Woche einen Build auf der Zielplattform. Je nach Projektstatus dann natürlich auch in kürzeren Abständen, bis schließlich nahezu das gesamte Testing nur noch auf dem Zielgerät stattfindet.